2014

Da sagt nochmal einer, Dressurreiter können nicht Springen!!

Dressurreiterin Sabrina Geßmann aus Haftenkamp entschied die sportlich anspruchsvollste Springprüfung für sich.
Ihr außerordentliches Talent unterstrich Sabrina Geßmann beim Reitturnier des RFV Wietmarschen. Die 20-jährige Auszubildende im Dressurstall Egbers in Haftenkamp zeigte, dass sie nicht nur auf dem großen Viereck zu Hause ist. In Wietmarschen startete Geßmann im Springen der Klasse L mit anschließendem Stechen. Elf der insgesamt 22 Starterpaare gelang ein fehlerfreier Umlauf. Geßmann schaffte dies sogar mit ihren beiden Pferden. Auf „Luxius Lady“ zeigte die Amazone, dass sie nicht nur die Piaffen und Passagen beherrscht, sondern auch schnell reiten kann. Nach 34,82 Sekunden im Stechen blieb die Uhr stehen. Eine Zeit, die niemand mehr erreichte. Nur der Isterberger Felix Feitsma und „Liebste Roadst“ kamen mit 36,10 Sekunden noch gefährlich nahe. Stark auch der siebte Rang von Sabrina Geßmann mit ihrem zweiten Pferd „Cochise“. 
http://www.gn-online.de/Nachrichten/Bohnes-holt-zwei-goldene-Schleifen-55706.html